Im Frühjahr sprießen sie wie Unkraut aus dem Boden – die vielen Versprechen zum Thema abnehmen. Wer will nicht mit einer guten Figur in die Badesaison starten, sich schlank und schön fühlen. Doch was steckt hinter den Versprechungen, schnell und kinderleicht abzunehmen?

„4kg in drei Tagen“ – davon träumen viele Menschen, suggerieren derartige Werbeaussagen doch, innerhalb weniger Tage den lästigen Winterspeck loswerden zu können.

Die Realität: In 4kg Körperfett stecken 12.650 Kcal. Um diese Kalorienzahl einzusparen oder zu verbrennen, muss ein Mensch etwa 19 Stunden am Tag mit meiner Geschwindigkeit von 12km/Stunde rennen, 30 Stunden am Tag Samba tanzen oder 55 Stunden am Tag Spazierengehen – und das drei Tage hintereinander. Die Krux: Der Tag hat selbst für den eifrigsten Sportler nur 24 Stunden.

Was dem Köper in kürzester Zeit entzogen wird, ist lediglich Wasser. Ernährungswissenschaftler sind sich einig: Um gesund abzunehmen und das erreichte Idealgewicht dauerhaft halten zu können, müssen wir uns abwechslungsreich ernähren und regelmäßig bewegen. Am erfolgreichsten ist eine konsequente Ernährungsumstellung in Verbindung mit Bewegungsprogrammen, die wir in den Alltag integrieren.

In meiner Naturheilpraxis sportify your life® unterstütze ich meine Patientinnen und Patienten, Athleten und Athletinnen mit einem System, basierend auf:

 

 

Schnell abnehmen – eine Werbelüge

Ein Gedanke zu „Schnell abnehmen – eine Werbelüge

  • 17. Mai 2017 um 20:56
    Permalink

    Liebe Katharina,

    Du hast mich nicht nur im Training unterstützt sondern auch mit meiner Fuktoseintoleranz. Durch Deine Tips zur Ernährung und das individuelle Training bin ich körperlich wieder fit und habe gesund abgenommen. Ich bedanke mich sehr für Deine Unterstützung und stetige Fröhlichkeit. Auf weiterhin super Trainings und nicht zu vergessen die super guten Massagen, die auch welche sind.

    Herzliche Grüße
    Veronika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.